10.09.2019

Jetzt Aussteller werden und Lohnschneider treffen

Schneiden oder schneiden lassen? Auf diese Frage gibt es keine eindeutige Antwort. Manche Unternehmen bevorzugen den Zuschnitt im eigenen Haus, andere beauftragen Lohnschneider als externe Dienstleister. Wer andere für sich schneiden lässt, profitiert von klaren Kosten und benötigt kein zusätzliches Personal. Voraussetzung ist, dass die Qualität der Teile und die Lieferzeit stimmen. Auf der CUTTING WORLD informieren sich vom 28. April bis zum 30. April 2020 in der Messe Essen zahlreiche Anwender über Produkte und Messeneuheiten. Auch Lohnschneider sind unter den Ausstellern und Besuchern der Fachmesse.

So beschreibt Florian Matt, Vertriebsleiter von 247TailorSteel, den Mehrwert seines Auftritts auf der CUTTING WORLD: „Die CUTTING WORLD ist die ideale Plattform für 247TailorSteel, um dem Fachpublikum eine für seine Bedürfnisse optimale Schneidlösung anzubieten. Gleichzeitig können wir uns auch mit anderen Ausstellern in Verbindung setzen, deren Maschinen wir benutzen und unsere neuen Investitionen vorbereiten." Auf diese Gespräche freut sich auch Sascha Fritze, Business Unit Manager Laser, Yamazaki Mazak Deutschland: „Unsere Maschinen sind nicht nur bei OEMs, sondern auch bei KMUs sehr beliebt und hoch im Kurs. Mazak ist bei kleinen und mittelständigen Unternehmen zu Hause. Das Thema Lohnschneiden ist für Mazak von großer Bedeutung. Die Flexibilität und einfache Bedienung unserer Maschinen zeichnet sich insbesondere in diesen Unternehmen aus. Wir freuen uns auf die CUTTING WORLD, um hier mit der Branche ins Gespräch zu kommen und unsere Produkte zu präsentieren.

Die CUTTING WORLD besuchen wird Frank Panzer von der Panzer Drehtechnik GmbH in Plettenberg. Der Hersteller von Drehteilen, Drehfrästeilen und Baugruppen besitzt selber eine Plasmaschneidanlage sowie sechs Sägeautomaten. Für individuelle Anforderungen aus dem Bereich Plasmaschneiden gibt er jedoch auch Aufträge in die Lohnfertigung. „Von der CUTTING WORLD versprechen wir uns Antworten auf die Frage, welche Teile wir auch zukünftig selber schneiden werden, und wo es wirtschaftlicher ist, auf den Service eines Lohnbetriebes zurückzugreifen“, so Panzer.

Aussteller, die sich mit ihren Maschinen oder Dienstleitungen dem Fachpublikum präsentieren möchten, haben noch bis zum 30. November 2019 die Möglichkeit, sich für die CUTTING WORLD 2020 anzumelden. Die Anmeldeunterlagen stehen online zur Verfügung,

Mehr Informationen zum Thema „Selber schneiden oder extern Lohnschneider beauftragen“ finden Sie auf dem Branchenportal Schneidforum .

Die CUTTING WORLD ist die einzige Fachmesse, die sich auf die gesamte Prozesskette zum Thema Schneiden konzentriert. Ihr Angebot umfasst innovative autogene Brennschneidanlagen, Plasmaschneidanlagen, Laserschneidsysteme, Wasserstrahlschneidanlagen sowie Scheren und Sägeanlagen. Dazu kommen Produkte und Neuheiten rund um die vor- und nachgelagerten Arbeitsprozesse: von der Arbeitsvorbereitung, Steuerungssoftware und Filtersysteme über das Richten, Entgraten, Strahlen und Abkanten der geschnittenen Materialien bis hin zu Lagerung und Logistik. Zu den bis jetzt angemeldeten Ausstellern zählen unter anderem die Unternehmen 247TailorSteel, Air Liquide, Boschert, Kohler, Mazak, Rosenberger, STM Waterjet und wbm. Parallel zur CUTTING WORLD finden der Deutsche Schneidkongress und der Deutsche Brennschneidtag statt.

Weitere Informationen zum Thema Lohnschneiden.

Zur Newsübersicht
×